Urlaub in einer Ferienwohnung in Sardinien

Ferienwohnung in Castelsardo

Unsere Wohnung liegt mitten im alten Stadtkern von Castelsardo, in Via Mameli n° 6 (siehe Google Earth Abbildung), im 2. und letzten Stock eines kleinen Neubaus. Ein unabhängiger äusserer Treppenaufgang führt direkt zur Wohnung (siehe Aussenansicht).
Der zentrale Stadtplatz ist ungefähr 100 m entfernt, praktisch am Eingangstor zur mittelalterlichen Festung.
Geschäfte, Supermärkte und Restaurants befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Entfernung zum Meer beträgt etwa 50 m; dort gibt es auch jederzeit Parkmöglichkeiten.
Die 35 m2 grosse Wohnung besteht aus einem Koch- und Wohnraum mit ausziehbarem Sofa, einem Schlafzimmer mit Ehebett und einem kleinen Duschbad (siehe Plan). Dazu gehört eine schöne Privatterrasse von 10 m2, die fast das ganze Jahr über als Wohnzimmer mit Blick auf Burg und Meer benützt werden kann.
Die Wohnung ist vollständig eingerichtet, mit einer kompletten Küchenausstattung, Klimaanlage/Heizmöglichkeit, Fernseher, CD Player, Waschmaschine, Föhn. Der Balkon verfügt über eine automatische Sonnenjalousine und Gartenmöbel.
Die Wohnung ist unseres Erachtens in ihrer Grösse und Qualität ideal für zwei Personen. Wir können daher keinen dritten Gast und Haustiere akzeptieren. Rauchen ist nur auf der Terrasse erlaubt. Wir bitten auch dafür um Verständnis.

Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione

Castelsardo & dintorni

Die Provinz Sassari, zu der Castelsardo gehört, gilt als die größte Provinz Italiens. Sie umfasst ein Drittel Sardiniens, praktisch den gesamten Norden, die Asinara Insel und die Granitfelsen und Meer des Archipels La Maddalena inbegriffen. Wie auch der andere Teil Sardiniens, ist sie fast vollständig von Meeresküsten, Buchten, fjordenähnlichen Felsriffs und weiten Sandstränden, umgeben. Das Inland ist eine weite Landschaft mit felsigen Gebirgen, überschaubaren Ebenen mit großen Stauseen, Korkeichen und sanften Hügeln, auf denen Schafszucht betrieben und sich eine gute Käseindustrie entwickelt hat. Eine Landschaft, die von der Natur modelliert wird, von Wind und Wetter, wie die typischen Granitfelsen, die Tierformen annehmen.

Die belebtesten und bekanntesten Sommerresidenzorte des Nordens sind sicherlich die mondäne Costa Smeralda, das malerische Städtchen S.Teresa di Gallura, die Felsklippen der Costa Paradiso mit seinen Villen im neumediterranen Stil, der rosafarbige Sand der Isola Rossa die großzügige Asinarabucht mit dem Vorgebirge vom mittelalterlichen Castelsardo. Die Küstenstadt Alghero mit seinen Capo Caccia Höhlen, den Stalagmiten und Stalaktiten grotta di Nettuno. In ihrem Inland bewahrt die Insel archäologische Schätze, Kunstdenkmäler und einen enormen Reichtum an Volkstraditionen. Zwischen Dolmen, Nuraghen, Häusern von Feen und Gräbern von Riesen kann man die märchenhafte Prähistorik eines Volkes nachvollziehen. Eine echte und eigenständige Kultur mit interessantem Handwerk, traditionellen Kostümen und Volksfesten, einer besonderen Kochkunst und Sprache, fast ein direkter Ableger des Lateins.

Castelsardo mit seiner Schutzburg hoch auf dem Vulkanfelsen, liegt direkt gegenüber von Korsika, im kristallklaren Meer in Richtung Asinarabucht, nicht weit von dem Fährhafen, der ehemaligen römischen Kolonie, Porto Torres entfernt. Hier sind die Spuren des Mittelalters sehr deutlich. Die Stadt wurde im Jahr 1102 von der genuesischen Adelsfamilie der Doria gegründet und dank seiner strategisch militärischen Position unter den Schutz der mächtigen Seerepublik Genua gestellt. Eine Befestigungsanlage, die sich im Laufe der Zeit entwickelt hat: zu einer freien Komunalstadt zunächst, zu einer Città Regia unter dem Spanischen Königshaus danach, zum Bischofssitz im Jahre 1503 und schließlich 1769, dank der Namensgebung des Sardischen Königs, zum heutigen Castelsardo.

Hier wird die traditionelle Kultur eines alten Volkes zum farbenfrohen Fest. Die religiösen Umzüge, Prozessionen der Ordensbrüder, die Folklore, Zeremonien in traditionellen Kostümen mit dem gemeinsamen Essen als Mittelpunkt sind große Erbschätze Sardiniens. Der historische Stadtkern auf dem Felsenvorsprung gleicht einer Freilichtbühne, die, von den Stadtmauern und spanischen Wehrtürmen fest umschlungen, durch Treppen und enge Gässchen, dem Kirchturm und der mit Majolika verzierten Kuppel der Kathedrale eins ist mit dem Blau des Himmels und den Wellenschlägen des Meers. Ein Blick von dort oben auf den neu angelegten Yachthafen und man versteht ganz deutlich, dass hier noch die Natur ihren Rhythmus angibt. So bleibt dem Besucher nichts anderes zu tun, als sich von der magischen Atmosphäre der gallurischen Mittelmeerküste verzaubern zu lassen.

Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione
Descrizione

Stadtverwaltung Castelsardo: Via V. Emanuele, CAP 07031, tel. 079-478400 - www.comunedicastelsardo.it

Pro Loco di Castelsardo (Fremdenverkehrsbüro von Castelsardo): tel 0039-079-471605

Anreise

Mit der FÄhre

Die nächsten Häfen sind:

    • PORTO TORRES ( 34 km),

    • OLBIA (130 km, über Sassari ) und

    • GOLFO ARANCI (150 km, über Sassari).

Sehen sie nach: www.traghettionline.net - www.tirrenia.it - www.mobylines.it - www.corsicaferries.com .

Mit dem Flugzeug

Der nächstliegende Flughafen ist ALGHERO FERTILIA (AHO) a 60 km 60 km entfernt, mit mehreren täglichen Flügen vom oder zum Festland. Ryanair fliegt täglich von Frankfurt - Hahn

Weitere Flughäfen befinden sich in OLBIA, ungefähr 130 km entfernt, und CAGLIARI bei einer Entfernung von circa 230 km.

Sehen sie nach: www.algheroaeroporto.it - www.alitalia.it - www.meridiana.it

Autovermietungen

http://www.autoeurope.it/ - http://hertz.com/ - http://www.maggiore.it/ - http://www.autonoleggiosardinya.it/ - http://www.avis.com/ - http://www.rent.it/ - http://www.ruvioli.it/

 

Rufen Sie gleich an : tel/ph 0541-969089 - Riccardo 339-6518097

Oder schreiben Sie an: ric@travelingfriends.it