Besichtigungen anderer Art: Hörstationen

by sabine | febbraio 8th, 2013

Einmal ganz anders Stuttgart entdecken, indem man an bestimmten Plätzen verweilt, pausiert und den Geräuschen und Lauten zuhört. Acht ausgesuchte, akustisch interessante Plätze in der Stuttgarter Innenstadt laden ein, in einer Erkundungstour unterschiedlichste Hörreindrücke zu erleben und sie in einem Manuskript festzuhalten.

Dazu erhält jeder Teilnehmer vor Antritt seiner Besichtigung eine Mappe mit der Route und ca. 10 leeren Hörblättern, auf denen sich lediglich, im oberen Blattbereich, Handlungsanweisungen zum jeweiligen Platz befinden. Am Ende der Besichtigung ist ein gehörtes Abbild der Stadt entstanden, das vorgelesen, die Stimmung der besuchten Orte wieder hörbar macht.

„Als professionelle Hörerin und als Konstrukteurin ihrer Hör-Stationen, lässt die Künstlerin uns nachdenken über die Hierarchie unserer Sinne, kritisch vor allem über das Sehen als unseren Leitsinn, über unsere akustische Kultur und über die Notwendigkeit von Zonen der Unterbrechung, der Pausen, der Reduktion und der Stille.“

Annett Reckert, Kunsthalle Göppingen

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.